Wir sind “Zukunftsmusik” beim BNE-Festival

Zukunftsmusik - mit einem bemerkenswerten Beitrag haben wir in diesem Jahr am renommierten BNE-Festival teilgenommen. Gemeinsam mit der Bildhauerin und langjährigen Dozentin Alex Rix und der Initiative Abenteuer Lernen e.V., sowie der Unterstützung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, ist ein Film entstanden, der das Visuelle eher zurücknimmt und bewusst das gesprochene Wort in den Vordergrund stellt.

Dabei haben Kinder, Jugendliche und Erwachsene vor der Kamera ihre Gedanken, Ängste und Wünsche für eine nachhaltige Zukunft formuliert. Aus diesen vielen unterschiedlichen Blickwinkeln und Stimmen entstand ein Klangteppich - mal murmelnd und eher unsicher, mal deutlich und fordernd. Die Protagonist*innen wurden Corona-konform einzeln vor einem Greenscreen gefilmt und in der Postproduktion zusammen in einen weißen Raum gesetzt. Teil der Idee war es, dass die Gesichter der Protagonist*innen nicht gezeigt werden, weil Gestik und Stimmen im Fokus stehen sollten.

Blick durch die Kamera auf das Set

Die UNESCO hatte Ende 2019 das neue Programm „Bildung für nachhaltige Entwicklung für 2030“ (BNE 2030) verabschiedet. Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW und Engagement Global haben das Festival in diesem Jahr aufgelegt. Es soll bei der Bekanntmachung der Agenda 2030 und der Sustainable Development Goals (SDGs) unterstützen. Die Online-Veranstaltung lud zum Dialog und Austausch über die Bildung für nachhaltige Entwicklung ein und sollte aufzeigen, wie die Corona-Pandemie diese verändert hat. Das BNE-Festival war im Livestream zu erleben und bot als wertvolle Plattform verschiedene Angebote wie Workshops, Diskussionen und künstlerische Performances an.

Anfangsszene von "Zukunftsmusik"


Unter anderem waren auf dem Festival Beiträge von Prof. Dr. Imme Scholz (stellvertretende Direktorin des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik und stellvertretende Vorsitzende des Rates für nachhaltige Entwicklung), Ursula Heinen-Esser (Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW) und Dr. Thomas Weckelmann (Leiter der Abteilung für Kinder und Jugend des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW) zu sehen.

#nachhaltigleben #zukunfsmusik #livestream #bnenrw #bnefestival #sustainabledevelopmentgoals #strg+s #technico #amangeln

Du hast ein spannendes Projekt? Lass uns direkt loslegen!

Buche jetzt Deinen Termin für eine kostenlose & unverbindliche Erstberatung.

Kompetenzen

Noch mehr Mehrwert für Dich!